Portrait

Zielsetzung
Entwicklung des Kantonalverbandes
Stärkung und Bündelung der Kräfte in einem klar positionierten Kantonalverband für soziale Unternehmen.

Verstärkung der Präsenz durch Schaffung einer Geschäftsstelle
Am 1. Januar 2011 wurde die von der Mitgliederversammlung vom April 2010 beschlossene Geschäftsstelle in Liestal mit einem Stellenpensum von 50% eröffnet. Der Geschäftsstellenleiter ist Peter Ulrich.
Mit der eingerichteten Stelle kann die Kommunikation leichter koordiniert und Informationen können zentral zugänglich gemacht werden. Mit der Geschäftsstelle wurde eine Anlaufstelle für Auskünfte, Support und Vermittlung zwischen den Mitgliederorganisationen geschaffen.

Zusammenarbeit und Vernetzung mit verwandten Organisationen
Der SUbB koordiniert seine Vorgehensweise mit Organisationen im Sozialbereich. Gemeinsame und abgestimmte Stellungnahmen bei Vernehmlassungen und Projekten wie Überarbeitung der Ergänzung des Bau- und Planungsgesetzes mit dem Behindertenforum, Entwicklung Bedarfserhebungsinstrument mit PRIKOP, Neuregelung der Beruflichen Wiedereingliederungen mit INSOS Schweiz oder Entwicklung Konzept in der Kinder- und Jugendhilfe mit HEBL.

Die SUbB ist ein wichtiger Verhandlungspartner für die Kantone. Der neue Finanzausgleich zwischen den Kantonen führte zu einer Verlagerung der Verantwortung vom Bund zu den Kantonen. Mehr Aufgaben werden dezentral wahrgenommen. SUbB-Mitglieder arbeiten in einer Reihe von Arbeitsgruppen.

-Entwicklung des Behindertenkonzepts und dessen Umsetzung.
-VertreterInnen des SUbB arbeiten intensiv in der Projektorganisation und in verschiedenen Projekten wie Bedarfsermittlungs-Instrument, Ökonomie und flankierende Massnahmen bei der Umsetzung des Behindertenkonzeptes im Erwachsenenbereich.
-Mitwirkung bei der Entwicklung der kantonalen Behindertengesetze.
-Stellungnahme zu den Umsetzungsvorstellungen.
-Vernehmlassungen bei geplanten gesetzlichen Veränderungen oder Konzeptentwicklungen.

Vertragsverhandlungen für die Leistungsverträge im Kanton Baselstadt. Ein Automatismus für einen jährlich angepassten Teuerungsausgleich konnte vereinbart werden.
Bei den Leistungsvereinbarungen BL fällt ab 2011 bei den Kantonsbeiträgen die Ober- grenze gemäss BSV Beiträgen weg. Die Grenze ist neu bei einer Auslastung von 100%. Das macht bei einigen Institutionen namhafte Beträge aus.

Fachgruppe Gewaltprävention:
Einrichtung einer Beratungs- und Informationsstelle.
Erarbeitung eines niederschwelligen Angebots zur Unterstützung und Entlastung von Mitarbeitenden im Arbeitsfeld.
Weiterbildungsangebot.

Weiterbildungsverbund:
Ein Konzept für einen Weiterbildungsverbund wurde erarbeitet und vom Vorstand verabschiedet. Das Programm startete 2012.

Weiterbildungsveranstaltungen:
Es werden Weiterbildungen zu aktuellen Themen mit regionalem Bezug durchgeführt und organisiert (Beispiele: Sexueller Missbrauch, Neues Kinder- und Erwachsenenschutzrecht)

Ausbildungsfragen:
Die Ausbildung von ausgewiesenen Fachleuten ist uns wichtig. Wir arbeiten intensiv mit bei der OdA Soziales beider Basel, welche die Interessen einer Dachorganisation von Arbeitgebern und Arbeitnehmern bezüglich Berufsbildung wahrnimmt. Ausbildungsgänge sind Fachmann/Fachfrau Betreuung EBA und höhere Fachschule. Mitglieder des SUbB bieten diese Ausbildungsgänge an.

Bereich Kinder und Jugendhilfe:
Informationsaustausch, Koordination und gemeinsame Stellungnahmen bei übergreifenden Themen wie Überarbeitung des Konzeptes in der Kinder- und Jugendhilfe BL.

Dienstleistungen für die Mitglieder:
Erarbeitung der Äquivalenzliste für die Einstufung von Berufen im EU-Bereich bezüglich Anforderungen der IVSE.
Anleitungen für statistische Erfassung von Institutionsdaten für SOMED
Laufende Information mit dem Newsletter
Support und Information bei Fragen im Personalmanagement, Betreuung/Förderung, gesetzliche Vorgaben aus dem Fundus der Mitarbeitenden im Verband.

Geschäftsführerin:
Dr. Esther Thahabi
10280esther.thahabi1462019345@3864733251subb.ch21096

Administration:
Fabienne Heller
Wohn- und Bürozentrum für
Körperbehinderte (WBZ),
Aumattstrasse 70-72,
Postfach,
4153 Reinach 1
Tel: 061 556 24 18
19791administration1077635577@1618941806subb.ch6014

Weiterbildungen 2018

 

 

 

Produkte und Dienstleistungen

Dienstleistungen

 

Geschäftsführerin:
Dr. Esther Thahabi
23199esther.thahabi367839214@3065519198subb.ch49017

Administration:
Fabienne Heller
Wohn- und Bürozentrum für
Körperbehinderte (WBZ),
Aumattstrasse 70-72,
Postfach,
4153 Reinach 1
Tel: 061 556 24 18
39325administration1341120197@1879214818subb.ch10835

Weiterbildungen 2018

 

 

 

Produkte und Dienstleistungen

Dienstleistungen